Aufklärung – Versicherungen – Wohngebäudevers.

Was ist eine Wohngebäudeversicherung?

Neben Ihrem Inventar können Sie selbstverständlich auch Ihre eigenen vier Wände absichern.

Lt. Statistik der Versicherer sind jährlich rund ein Sechstel der Gebäude von Schäden betroffen. Die finanziellen Belastungen infolge von Beschädigungen oder Zerstörungen Ihres Zuhauses sind meist enorm.

Schäden, verursacht durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, und Hagel können versichert werden.

file000243108855Dazu gehört auch die Kostenabsicherung, welche durch Aufräum- bzw. evtl. anstehende Abbrucharbeiten, Einlagerungskosten,  sowie Kosten für Hotelaufenthalte, sollte der Wohnraum vorübergehend nicht nutzbar sein , entstehen können Die Versicherung tritt auch für Schäden am sog. Gebäudezubehör ein. Hierbei handelt es sich z.B. um Terrassen, Müllboxen, Briefkastenanlagen, Carports, Gartenhäuser oder Hundehütten.

Beim Abschluss der Versicherung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass man nicht unterversichert ist, da man ansonsten einen Teil der Kosten selbst uebernehmen darf.

UNser Rat:

jeder immobilien-eigentümer sollte diese versicherung haben, die schadensfälle können beträchtlich sein.

 

Unsere Empfehlung:

Unsere Spezialisten geben Ihnen auch hier gerne Tipps und Ratschläge wenn sie zu dem Thema Fragen haben