Geld zurück von Versicherungen

Frohe Botschaft für Kunden von Lebensversicherungen

Brandaktuell: Durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes können z.B. alle Lebens- und Rentenversicherungen die zwischen 1994-2007 abgeschlossen wurden, komplett rückabgewickelt werden – plus Zinsen. Der Grund sind mangelhafte Widerspruchsbelehrungen. Dies Urteil wurde jetzt am Bundesgerichtshof am 07.05.2014 als rechtskräftig bestätigt. Ein Urteil mit positiver Tragweite für den Verbraucher.

Insbesondere weil sehr viele Verträge die ursprünglich in Aussicht gestellten Renditen überhaupt nicht mehr einhalten. Im Gegenteil, sehr viele Verträge sind auch nach vielen Jahren Laufzeit immer noch verlustträchtig.

Hunderte Milliarden Kundengelder sind bei allen Versicherungsgesellschaften betroffen. Dies kann das mögliche finanzielle Blackout  für manche Versicherungsgesellschaft bedeuten – ein großes Risiko für treue Versicherungsnehmer, die oft viele Jahre für ihre Altersvorsorge gespart haben und jetzt um die in Aussicht gestellten Überschuss-Beteiligungen fürchten müssen.

Unser SAFE Schutzverein empfiehlt, dass sich jeder Verbraucher schnellstens einmal seine bestehenden Verträge einmal genauer anschaut. Konkreter Tipp, selbst einmal mal nachrechnen, wieviel Beiträge man bisher in die jeweilige Versicherung eingezahlt hat. Dann den aktuellen Rückkaufswert (das derzeitige Guthaben) von der Versicherung abfragen, bzw. zuschicken lassen.

Dann hat der Verbraucher die Fakten, ob die Versicherung nach seinen Vorstellungen verläuft und eine Entscheidungsgrundlage ob er den Vertrag mit der Gesellschaft bzw. generell fortführen möchten.

Daher sollte der Verbraucher schnell reagieren und sein Geld sichern –

Wer sich lieber professionell begleiten lassen möchte – SAFE hilft auch hier mit seiner Rechtsabteilung – auch Nicht-Mitgliedern.